Startseite

Der Inklusions-Lauf 2022 ist zu Ende.

Es haben am Inklusions-Lauf 100 Menschen teilgenommen.
Insgesamt haben alle Läufer und Läuferinnen zusammen 1051,25 Kilometer zurückgelegt.
Auf dem Konto der Lebenshilfe Vaihingen-Mühlacker gingen zirka 5500 € Spenden ein.
Die Spenden werden wir für neue inklusive Angebote und Veranstaltungen verwenden.
Zum Beispiel findet in den Pfingst-Ferien 2 inklusive Kunst-tage für Kinder statt.
Ihr möchtet mehr über unsere inklusiven Angebote und Veranstaltungen erfahren?
Dann besucht uns auf unserer Internet-Seite www.inklusion-lebenshilfe-vm.de.
Oder klickt auf das Wort: hier.

 

Wie immer gab es beim Inklusions-Lauf eine Sieger-Ehrung.
Die Wertung fand in 4 Gruppen statt.
Damen, Herren, Team Verein/Firma und Team Freunde/Familie.

 

Den 1. Platz bei den Damen hat Michaela Rupp mit 16 Kilometer gewonnen.
Der 2. Platz bei den Damen ging an 3 Frauen:
Sybill von Berg, Sandra Sailer und an Constanze Buddy-Lämmle mit 10 Kilometern
Den 3. Platz belegte Melanie Bührle mit 5 Kilometern.

 

Bei den Herren gewann Klaus Haug mit 50 Kilometer den 1. Platz.
Marcus Krupp belegte den 2. Platz mit 15 Kilometer.
Und der 3. Platz ging an Benjamin Höschele mit 14 Kilometern.

 

Bei der Team-Wertung Familie/Freunde gewann den 1 Platz „Metallic Laufattack“ mit 131,80 Kilometern.
Der 2. Platz ging an die Familie Straub mit 81 Kilometern.
Und den 3. Platz belegte Familie Lämmle mit 14,5 Kilometern.

 

Den 1. Platz bei Team Verein/Firma gewann die Firma Intersport Sämann mit 132,23 Kilometern.
Der 2. Platz geht an die Volksbank Ludwigsburg mit 66,5 Kilometern.
Die Lebenshilfe Vaihingen-Mühlacker belegte den 3. Platz mit 47 Kilometern.

 

Ein großes Dankeschön geht an alle Läufer und Läuferinnen.
An alle, die virtuell gelaufen sind.
An alle, die mit beim Stadt-Lauf dabei waren.
An alle, die mit uns gefeiert haben.
Es gibt auch tolle neue Bilder.
Klickt einfach oben auf das Bild mit dem Foto-Album.
Oder hier auf das Wort: Galerie.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Inklusions-Lauf 2023.

 

Der Inklusions-Lauf wurde unterstützt von: